Täglicher Anzeiger,  14. Juli 2008

 

Stahle. Ein Männerchor der besonderen Art: Die „Fabulous Flops“

Foto: peu

Von unterhaltsam bis romantisch

Die Fabulous Flops auf der Stahler Freilichtbühne

 

Stahle (peu) Ungewöhnliche Klänge waren am Sonntag Abend auf der Freilichtbühne Stahle zu hören: Das sangen fünf junge Männer, jeder einzelne gut bei Stimme, und das ganz ohne musikalische Begleitung, frei von Taktgebern und Gitarrensolo. Auf Einladung des Schlosstheaters Fürstenberg war die A-Capella-Gruppe „Fabulous Flops“ aus Hamburg zu Gast und durfte sich bei Ihrem zweiten Auftritt in Stahle über einen großen Publikumszuspruch freuen.

Rund 150 Besucher kamen und erlebten einen bunten Musikmix und einen „Männerchor“  der besonderen Art. Schon der erste Titel des zweistündigen Programmes trägt die Botschaft in sich, die die „Fabulous Flops“ antreibt: Sie wollen die Menschen mit Ihrem Gesang unterhalten, wollen Freude machen und ein kurzweiliges Programm abliefern, das im Gedächtnis bleibt.

So sangen sie „Let me entertain you“ von Robbie Williams und zeigten bereits hier zwei Ihrer großen Stärken: Sie können richtig gut singen und verfügen über das Talent zur Improvisation – als die Technik ausfiel und die Hamburger Jungs kurzzeitig ohne Mikrofon überzeugen mussten. Das gelang, dazu ein flotter Spruch, über die das Ensemble reichlich zu verfügen scheint, und weiter ging´s im Programm, das Titel wie „The Tide is high“, „Kingston Town“ oder „Stormy weather“ in sich barg.

Zum Chor der „Fabulous Flops“ gehören Christoph Jahn, Matthias Anker, Jürgen Siege, Patrick Albrecht und Hanno Kohfeldt und Ihnen zusammen gelang es, das Publikum zum Mitklatschen, -schnipsen und sogar Mitsingen zu animieren. Die „Flops“ machten den Besuchern Spaß, sie witzelten und trällerten, imitierten mit ihren wandelbaren Stimmen Trommeln und Trompeten und zeigten auch ihre romantische Seite, als sie einer Besucherin in der vierten Reihe ein ruhiges Stück widmeten.
Ihre Mischung kam an beim Publikum, das die „Fabulous Flops“ nach zwei Stunden A-Capella-Sound pur gut unterhalten von der Freilichtbühne verabschiedete.

 
 Posted by at 03:44

Sorry, the comment form is closed at this time.