Ahrensburg 2. November 2014

 

Konzert der Fabulous Flops: Da macht Singen richtig Spaß

Veröffentlicht am: 2. November 2014

Ahrensburg (ve). Die Fabulous Flops sind in vielen Dingen so gar kein Flop: Sie können singen, sie können tanzen, sie können im ganzen Saal gute Stimmung verbreiten – und sie können sogar einen ganzen Saal zum Singen bringen. Was erwiesener Maßen nicht ganz einfach ist in diesen Breiten. So geschehen gestern in der Tanzschule am Schloss beim umjubelten Jubiläumskonzert des Quintetts.

Ahrensburg 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fabulous Flops in Aktion: Patty, Jürgen und Hanno (von links).

 

Ja – das Publikum hat gejubelt. Und es hat gesungen, zu “Matilda” zum Beispiel und zu “Only You” von den Flying Pickets. Einen Akkord sollten sie singen, einen Teppich aus warmem Klang, auf den die Fünf ihr “Badadada” legen konnten. Warme Stimmung im ganzen Saal.

Oder die Fab Flops haben ihr Publikum bis an die Grenzen des Machbaren getrieben: “Klatscht jetzt bitte auf der Taktzahl ‘2’ und ‘4’.” Das wollte nicht so recht klappen, “Ihr mögt wohl lieber den Musikantenstadl?”, vermuteten die Sänger und schwenkten um auf das Liedgut dieser Kategorie. Damit alle mal auf ‘1’ und ‘3’ klatschen können. Da das so eine Art Höchststrafe war – denn Musikantenstadl-Publikum war so gar keines im Saal – klappte es anschließend sofort mit dem Klatschen auf ‘2’ und ‘4’.

Ahrensburg 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Publikumsnähe – das ist es wohl, was das Konzert der Fabulous Flops treffend beschreibt!
Foto:I.Kohl

 

So ging es durch den ganzen Abend. Eine furiose Show boten die Herren und ließen ihrem Publikum kaum Pause. Zum einen stellten sie an dem Abend ihr neues Album vor. In der zweiten Hälfte gab es dann ein Wunschkonzert anhand vorher verteilter Listen, auf denen jeder im Saal seine Favoriten ankreuzen konnte. Auf Platz 1 landete “The Lion sleeps tonight”.

Das Publikum wurde zum Chor

Nun ist zu vermuten, dass es alte Fabulous-Hasen im Saal gegeben hat, die wussten, was sie mit dem Kreuz neben diesem Lied anrichten würden. Anderen war das wohl neu, was dann kam: Den Refrain des Liedes sollte wieder das Publikum singen – und zwar richtig. Patty entließ den frisch gegründeten Chor nicht, bevor er nicht mit Leidenschaft und der richtigen Lautstärke vom Löwen kündete – und da zeigten die Herren im Saal den Damen tatsächlich, was gesangstechnisch so in ihnen steckt.

Nicht still standen während des ganzen Abends die Mundwerke der Fünf. Jede Ansage wurde zum Gaudi, launige, sympathische Sabbelei den ganzen Abend. Sogar vor der Verballhornung des Background-Gesanges machen sie nicht halt – zum Beispiel, als Patty ein paar Minuten benötigte, um den Löwen-Chor zu instruieren. Da sangen seine vier Mitsänger durchgehend den Rhythmus als Background, flochten die aberwitzigsten Begriffe und Geräusche ein und brachten damit nicht nur Patty zum Lachen.

Über lange Jahre dabei

Dazwischen veräppeln sie sich selber, oder die Musik – oder ihr Publikum. Es entsteht eine gelöste und vor Vergnügen strotzende Stimmung. Das Ganze machen sie übrigens in ihrer Freizeit und in Eigenregie. “Wir arrangieren und produzieren unsere Stücke selber”, sagen sie im Gespräch mit ahrensburg24.de. “Schließlich mache ich schon Musik, seit ich drei Jahre alt bin”, sagt zum Beispiel Patty, mit Hanno und Matze Gründer des Ensembles. Sie alle haben nebenbei noch ihren Beruf.

Beachtlich ist es, über 25 Jahre in der Freizeit ein solches Ensemble in dieser Qualität am Leben zu erhalten. Da muss der Wechsel von Akteuren verkraftet werden, immer neue Ideen für immer neue Songs und immer neue Gags entwickelt werden. In Ahrensburg in der Tanzschule zeigen sie gerne, dass sie es können, dort sind sie seit langem und gerne auch auf persönlicher Bindung zu Inhaberin Irene Kohl Gast. Das 25. Bühnenjubiläum nun haben sie mit der Vorstellung der neuen CD und wieder mal einem Konzertabend gefeiert, an dem das Publikum mit Standing ovations Zugaben forderte.

Quelle: www.ahrensburg24.de

 Posted by at 19:58

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

Leider wurde unsere Seite in letzter Zeit von vielen Spam-Robots angegriffen. Daher mussten wir diese Captcha-Abfrage einführen. Bitte lösen Sie die folgende Aufgabe (sollte nicht zu schwierig sein :-) *